Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen

Die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (FGr WP) als Fachgruppe des THW führt zur Behebung und Eindämmung von Gefahren bei Überflutungen und Überschwemmungen größeren Ausmaßes Pump- und Lenzarbeiten durch, beseitigt Schmutz-/Abwasser aus Schadensgebieten und bekämpft schädigend eindringendes Wasser (z. B. in Kellern, Kanalisation, Schutzräumen, Brunnen, Verkehrs- und anderen Anlagen öffentlichen Interesses usw.). Ferner arbeitet sie bei der Deich- und Dammsicherung mit und unterstützt andere Hilfskräfte.

Ausstattung:
• Pumpleistung von 5.000 l/min Energieverteilersatz • Brennerausstattung
• Vermessungsausstattung • Flutlichtleuchtensatz
• Stromerzeuger 8 kVA • Schläuche F,A,B,C 1.120m
LKW 7t LbwMLW IV, 3t ,gl
• Schmutzwasser- • Kreiselpumpe 5.000 l
• Anhänger 7t Pl/ Sp.

 

Durch diverse Elektropumpen ist es möglich, bei guten Bedingungen bis ca 20000 Liter die Minute zu fördern.

Im Länderverband HH,MV, SH gibt es die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen A 11x.
Die FGr WP hat ihre Standorte in HH-Eimsbüttel, HH-Bergedorf, Demmin, Wismar, Schwerin, Elmshorn, Bad Segeberg, Oldenburg, Mölln, Flensburg, Niebüll

nach oben